, , ,

OneNote Notizbücher exportieren

Von

min read

Das letzte Update war am Freitag, 4. August 2023 von Medienscouts

Wichtig ist hier, dass Ihr OneNote 2016 nutzt. Wie Ihr das installieren könnt, zeigen wir euch hier: OneNote 2016 installieren – Medienscouts (medienscouts-kkg.de)

Wir zeigen euch, wir ihr eure Hefteinträge und Notizbücher exportieren und danach auch wieder öffnen könnt.

Das ist wichtig, da nach jedem Schuljahr jedes Microsoft Teams-Team gelöscht wird und so auch die Notizbücher verschwinden und nicht wiederhergestellt werden.

Auch wenn ihr eure alten Hefte wegschmeißt 🤔😏, lohnt es sich, diese dennoch zu behalten und deswegen solltet Ihr sie exportieren.

Wir zeigen euch hier zwei Wege. Zum einen als OneNote-Datei, damit die Notizbücher danach wieder geöffnet werden können, zum anderen als PDF-Datei, damit man sie auch einfach im Browser anschauen kann. Zu guter Letzt zeigen wir euch noch, wie ihr die Notizbücher wiederherstellt.

  1. Notizbuch exportieren
    1. als OneNote-Datei
    2. als PDF-Datei
  2. Notizbuch wiederherstellen

Es gibt mehrere Möglichkeiten, ein Notizbuch zu exportieren.

Zwei, die wir empfehlen, sind „PDF“ und „OneNote-Notizbuch“.

Der Nachteil bei dem Exportieren als PDF ist, dass man das Notizbuch zwar sieht, aber immer mit Seitenumbruch als DinA4 Seite und man diese dann auch nicht mehr in seiner Quell-Datei bearbeiten, öffnen oder ansehen kann.

Deswegen bietet sich das Exportieren als OneNote-Notizbuch an; dieses kann man aber nur öffnen, wenn man OneNote hat, egal ob online oder im Browser. Eine PDF-Datei kann man immer öffnen und auch in ein Bild (jpeg) oder andere Formate umwanden.

Das Notizbuch, das ihr exportieren möchtet, müsst ihr zuvor auswählen, also ganz normal öffnen. Wollt ihr das nächste Notizbuch auswählen, müsst ihr zu diesem wechseln und dieses öffnen.

Notizbuch exportieren

Ihr öffnet euer OneNote und wählt bei den Registerkarten den linken Reiter „Datei“ aus:

Nun geht ihr hier auf Exportieren:

1.1 Notizbuch als OneNote-Datei exportieren

Hier müsst ihr nun bei

1. Aktuelles Element exportieren:Notizbuch“ und bei

2. Format auswählen:OneNote-Paket (ONEPKG-Datei)“ auswählen.

Danach könnt Ihr auf „Exportieren“ tippen. Wie unter (2) gezeigt, könnt ihr das wieder öffnen.

Jetzt müsst ihr nur noch einen Speicherort, den ihr später wiederfindet, auswählen. Dafür bietet sich das OneDrive (OneDrive for Business von Microsoft 365) des König-Karlmann-Gymnasiums, bei dem ihr kostenlos 1 TB freien Speicher habt, euer persönlicher Cloud-Speicher oder ein USB-Stick an.

Ihr solltet eine erkennbare Ordnerstruktur benutzen, wie z.B. /Notizbücher/8.Klasse_2023-24/, damit ihr eure gesicherten Hefte auch wieder findet.

Der Vorteil hier ist, dass ihr das Notizbuch wie ein normales Notizbuch bearbeiten, kopieren und öffnen könnt.

Wollt ihr lieber eine PDF-Datei, die Ihr auch in ein Bild (z.B. jpeg) umwandeln könnt, müsst ihr folgenden Schritt befolgen:

1.2 Notizbuch als PDF-Datei exportieren

Hier müsst ihr nun bei

1. Aktuelles Element exportieren:Notizbuch“ und bei

2. Format auswählen: PDF (PDF-Datei)“ auswählen.

Danach könnt ihr auf „Exportieren“ tippen. Wie unter (2) gezeigt, könnt ihr das wieder öffnen.

Jetzt müsst ihr nur noch einen Speicherort, den Ihr später wiederfindet, auswählen. Dafür bietet sich das OneDrive (OneDrive for Business von Microsoft 365) des König-Karlmann-Gymnasiums, bei dem ihr kostenlos 1 TB freien Speicher habt, euer persönlicher Cloud-Speicher oder ein USB-Stick an.

Ihr solltet eine erkennbare Ordnerstruktur benutzen, wie z.B. /Notizbücher/8.Klasse_2023-24/, damit ihr eure gesicherten Hefte auch wieder findet.

Hier ist wichtig zu beachten, dass die PDF-Datei danach nicht mehr in OneNote geöffnet werden kann, sondern nur wie eine PDF entweder im Browser oder mit einem passenden Programm wie Adobe oder PDF24.

Notizbuch wiederherstellen

Wenn ihr das Notizbuch wieder öffnen wollt, müsst ihr zu eurer gespeicherten Datei navigieren.

Diese müsst ihr anklicken.

Sollte ihr das Notizbuch als One-Note Notizbuch gespeichert haben, öffnet sich folgender Dialog:

Hier könnt ihr einen Speicherort und einen Namen, sowie die Notizbuch Farbe auswählen. Danach könnt ihr auf „Erstellen“ gehen. Das Notizbuch öffnet sich nun in OneNote.

Wenn ihr euer Notizbuch als PDF-Datei gespeichert habt, könnt ihr diese normal mit einem Doppelklick öffnen.

Schreibt uns gerne bei Fragen oder wenn etwas nicht funktionieren sollte!

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x